Spielbericht SPL2: Spono Eagles II- HSG Leimental 22:39 (9:16)

Alle anzeigen
Starker Saisonauftakt in die Hauptrunde der SPL2
Die HSG Leimental dominiert das erste Spiel klar und gewinnt gegen das Youngster Team aus der Innerschweiz deutlich mit 17 Toren Differenz (22:39).

 Die vorhandene Nervosität vor dem ersten Spiel konnte das Gastteam bereits nach wenigen Minuten ablegen. Nach kurzer Zeit lagen die Baselbieterinnen bereits mit 5 Toren in Führung. Die Eagles fanden gegen das Angriffsspiel der HSG kein Mittel und mussten damit Mal um Mal schön und schnell herausgespielte Tore hinnehmen. Auch im Angriff konnte das Heimteam nicht überzeugen und scheiterte zudem abermals an der herausragenden Torhüterin Priscila Köster, welche in diesem Spiel nach einem Kreuzbandriss ihr Debüt gab und gleich 50% der Torchancen souverän verhindern konnte.

Gleich nach der Pause konnten die Leimentalerinnen mit 4 Toren infolge den Vorsprung weiter ausbauen und bis zum Schlusspfiff frei und frech aufspielen. Erfreulich darf dazu erwähnt werden, dass in diesem Spiel jede Spielerin ihren Teil zum Sieg und dieser tollen Teamleistung beitragen konnte.

Am kommenden Samstag, 16. September, bestreiten die Leimentalerinnen ihr erstes Heimspiel in Binningen (Spiegelfeld, Anpfiff 17.30 Uhr) gegen das zweite Team aus der Innerschweiz, den LK Zug II. Das Heimteam freut sich über lautstarke Unterstützung.

 

SPONO EAGLES II – HSG Leimental I 22:39 (9:16)

Nottwil SPZ. – 80 Zuschauer. – SR: Hess/Zimmermann. – Strafen: fünfmal 2 Minuten und einmal Disqualifikation (dreimal 2 Minuten) gegen die SPONO EAGLES, einmal 2 Minuten gegen die HSG Leimental.

SPONO EAGLES II: Huber; Ukaj; Ferati (3), Stauffer (3), Schaller (3), Siegenthaler (1), La Scalea (3), Wey (5). Günnel (2/2), Schwegler (1), Midinet, Ukaj (1).

HSG Leimental: Köster/Steiner; Schoeffel (1), Scherb, Lorenz (6/1), Herrera (1), Stähelin (1), Bütikofer (5), Mathys A. (4), Mezei (7/5), Krieger (4), Negroni (4), Zimmerli (3), Mathys S. (3).

Bemerkungen: Leimental ohne Czerwenka (Rekonvaleszent), Schwaiger und Jutzi (überzählig).